Telefonsex mit naiven Mädchen

Telefonsex mit naiven Mädchen

 

 

Wenn du sagst, dass ist okay, darfst du mich auch ohne Gummi schön von hinten ficken. Ich hoffe du magst kleine naive Mädchen. Ich bin sexuell immer offen und sehr naturgeil. Ich mache auch gerne was du sagst. Magst du mich mal anrufen? Hätte total Lust auf eine heisse Nummer!

 

 

 

 

 

 

*€1.99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2.49 / Min.

 

Es lief auf Sex raus – naives Mädchen verliebt in den Tennislehrer

Ich kann mich noch gut an mein erstes Mal mit einem Mann erinnern. Es war auch gleichzeitig der erste Sex mit meiner großen Liebe. Zumindest dachte ich das damals und auch heute noch. Ich war unsterblich verliebt und hätte alles für diesen Mann getan. Ich war so naiv. Anne sei nicht so Naiv! Anna du bist leichtgläubig, unreif, weltfremd. Sogar dumm sagten meine Eltern. Was sollte ich machen? Ich war zwar schon 18 Jahre alt aber der Mann in den ich mich verliebte war mein Tennislehrer. Er war ca. 15 Jahre älter? Ich wusste es gar nicht genau. Ja ich weiß ich bin naiv. Meine Eltern sagten mir ohnehin immer ich sei für mein Alter naiv und noch so kindisch eher wie eine 15 jährige.

Damals habe ich mit meinen Freundinnen oft über Martin gesprochen. So hieß unser Tennislehrer. Er war so ein richtiger Sunnyboy mit süßen wuscheligen Haaren, obwohl er ja auch nicht mehr der Jüngste war. Aber genau diese Kombination hat uns allen so gut gefallen. Wir haben ständig rumgelalbert und uns gegenseitig damit aufgezogen, wer am meisten in Martin verliebt war. Ich habe mir nichts anmerken lassen. Ich glaube ich war vom ersten Tag an wirklich in ihn verliebt. Bin ich naiv nur weil ich Gefühl hatte? Ich habe es genossen in seiner Nähe zu sein. Obwohl ich gar nicht so schüchtern bin, habe ich mich jedoch kaum getraut mit ihm zu reden. Ich habe ihn reden und erklären lassen und war immer bemüht beim Training alles perfekt zu machen. Ich wollte ihm doch auch gefallen. Er war auch immer sehr nett und geduldig mit mir und sagte dass mein Aufschlag schon fast so gut wie bei einer Profispielerin ist. Das hat mich so glücklich gemacht, von ihm diese Komplimente zu erhalten. Manchmal stand er ganz dicht an mir und hat mich auch leicht berührt und meinen Arm geführt. Ich wurde dann immer so nervös und ganz rot. Die blöde Michelle hat das natürlich bemerkt und mich in ständig damit aufgezogen. Ich habe sie gehasst. Nur weil sie eben nicht gut Tennis spielen konnte und er sie nie gelobt hat.

 

Schmutzige Nachrichten mit naiven Mädchen

naive girls am telefon

Für die kommenden Trainingspläne haben wir eine eigene Whatsapp Gruppe mit allen Spielerinnen und mit Martin aufgemacht. So hat er uns Updates zum Trainingsplan geschickt. Ich habe mir jeden Tag sein Whats App Foto angeschaut und war auch immer ganz Neugierig auf seinen neuen Status. Wie eine kleine Stalkerin, habe ich gefühlt 100-mal in der Stunde nachgeschaut. Oft war er darauf mit seiner Frau und den Kindern unterwegs. Das hat mich genervt. Seine Frau war gar nicht so hübsch und sah so alt aus. Ich wollte doch nur etwas von ihm sehen.
Irgendwann kam von ihm direkt eine Message. Er schrieb mir: „Hallo Anna, denke an dein Training und nicht so viel Zeit am Handy verbringen! PS. Ein nettes Foto hast du hier als Profilbild“. Oh Gott, er hat bemerkt, dass ich seinen Status ständig mit verfolge. Das war mir so peinlich. Ich gehe nie wieder zum Training. Ich habe mich in meinem Zimmer unter meiner Decke verkrochen und wäre hier am liebsten für immer geblieben. Ich habe mir seine Nachricht immer wieder durchgelesen und als es mir nicht mehr so unangenehm war ist mir aufgefallen, dass er mein Foto nett findet? Was heisst das? Was will er mir damit sagen? OMG!!! Das war ein Foto aus dem letzten Urlaub. Man sah meine offenen Haare, ich war am lachen und durch den Sommer kamen meine Sommersprossen etwas raus. Was heisst nett? Gefalle ich ihm? Er findet es bestimmt blöd und hat es nur so geschrieben. Jetzt war ich unsicher ob ich das Foto überhaupt drinnen lasse oder ein neue nehme. Oder lasse ich es ganz weg? Dann kam unser nächstes Training. Ich war nervös. Aber das Training war voll blöd. Er hat sich fast nur mit Michelle beschäftigt und wir haben gar nicht geredet. Er hat nicht einmal zu mir geschaut. Warum ? Mag er mich doch nicht? Wieso kriege ich keine Aufmerksamkeit von ihm? Ja diese naiven Gedanken sind mir durch den Kopf gegangen. Ich wollte es nun genauer Wissen und habe es die kommenden Tage herausgefordert. Als ich ungestört zu Hause war schmiss ich mich in meine schönsten Klamotten, etwas sexy und schminkte mich leicht und schoss ein Selfie nach dem anderen von mir. Dabei versuchte ich so sexy wie möglich in die Kamera zu schauen und lag in verrenkten Posen auf dem Bett. Sah das gut aus? Naja meine Freundinnen posten ständig solche Bilder und den Jungs aus der Klasse gefällt es. Mir waren die Jungs total egal. Ich wollte jedoch Wissen ob Martin reagiert. So habe ich jeden Tag ein anderes Fotos in meinem Status gepostet. Manchmal sogar mehrere. Ich habe gesehen, dass er sich jedes Foto angeschaut hatte. Doch ich habe keine Nachricht mehr von ihm bekommen. Ich lag im Bett und habe geheult. Die kommenden Tage hatte ich auch genug von Fotos und Selfies und habe auch nichts mehr gepostet.
Als ich die kommenden Tage dann im Bett lag und etwas Netflix geschaut habe, bekam ich eine neue Nachricht. Es war Martin. Er schrieb mir, dass er meine Fotos vermisst und fragte mich wann neue kommen? Ich wusste gar nicht was ich schreiben sollte und daher schrieb ich einfach nur „weis nicht hihi „ zurück. Er antwortete sofort „schade, würde gerne mehr sehen“ und fragte mich dann ob wir Bilder tauschen möchten. Dann hat er mir ein Foto von seinem durchtrainierten Bauch gesendet. Ich hatte nur noch eine Hotpans an und war dann ganz mutig und habe ihm ein Foto von meinem Ausschnitt gezeigt und meinem Hintern. Er hat mir sofort geschrieben, dass ich sein Honey bin und die hübscheste von allen Mädchen. Ich habe ihm dann als mehr Fotos geschickt und er schrieb mir schmutzige Nachrichten. Das war mir peinlich und ich antwortete oft nur mit Smileys. Ich habe mich jedoch auch etwas begehrt gefühlt. Er fragte mich ob ich ihm meine Brüste zeigen könnte. Ich war mir unsicher ich wollte jedoch auch nicht dass er enttäuscht ist. Ich habe dann mein Shirt hochgezogen und meine nackten Brüste fotografiert. Trotz meines Alters war ich schon relativ weiblich und hatte ein süßes B Körbchen. Immerhin war mein Körper schön durchtrainiert vom Training. Er zeigte mir dann wie Geil es ihn macht indem er mir ein Foto von seinem harten Schwanz schickte. Danach schrieb er, dass es schön mit mir war und er sich eben selbst befriedigt hatte und wünschte mir eine gute Nacht. Mir gingen so viele Gedanken durch den Kopf und irgendwie hat mich das selbst erregt. Der Gedanke, dass ich ihm gefalle hat mich glücklich gemacht und ich habe mich an diesem Abend selbst gestreichelt und dabei nur an Martin gedacht. Die kommenden Abende schrieben wir jedes Mal und er hat sich immer wieder sehr über meine neuen Bilder gefreut. Ich dachte so funktioniert eine Beziehung halt und ich wollte ja mit ihm zusammen sein. Schließlich war ich verliebt. Naaaaiv ich weiß. 🙂

Es kam soweit dass wir uns auch mal zum spazieren getroffen hatten und wir redeten. Es war immer sehr nett mit ihm. Er war ein Gentleman, denn er sagte mir immer, dass ich eine Traumfrau bin und die richtige fürs Leben sein könnte. Er hatte ja eine Frau und Kinder also konnten wir uns leider nie bei ihm treffen. Viele meiner Freundinnen hatten alle schon Ihren zweiten oder dritten Freund und ich hatte bis dahin noch gar keinen und keine Erfahrung mit Männern.

Ich war naiv und er geil auf mich

naives mädchen wartet auf dem bettAls meine Eltern nicht zu Hause waren trafen wir uns bei mir. Er sagte er genießt meine Fotos so sehr und freut sich, dass er mich jetzt auch in echt richtig sehen konnte. Dabei saßen wir auf dem Bett und er begann mich zu küssen. Ich habe es genossen obwohl ich etwas verunsichert war. Er wusste genau wie er mich berühren musste und ich hatte es fast nicht mitbekommen, wie er meinen BH bereits geöffnet und mir ausgezogen hatte. Während wir uns küssten knetete er unter meiner Bluse meine Brüste. Erst ganz sanft und dann doch etwas bestimmter. Er hat mich dabei etwas fester gepackt. Ich wusste nicht genau was mit mir geschieht und es hat mich doch ziemlich geil gemacht. Dann zog er mir mein Shirt aus und auch direkt meine Hose. Ich lag nur noch mit meinem Slip neben ihm. Er streichelte mich am ganzen Körper. Er hatte gemerkt, dass es mir gefällt und hatte auch keine Hemmungen mir den Slip herunter zu ziehen. Er berührte mich zwischen meinen Beinen und seine Finger waren geübt darin meine Knospe zu verwöhnen. Noch nie hat mich ein Mann so berührt. Ich konnte mich komplett fallen lassen und er hatte mir dann einen ersten Orgasmus geschenkt. Das war so schön. Dann zog er sich komplett aus und mein Herz pochte als ich ihn dabei beobachtete. Sein Schwanz sah in echt noch größer aus als auf dem Foto. Ich lag auf dem Rücken und er rieb seinen Schwanz an meiner feuchten Pussy und seine Eichel massierte meinen Kitzler. Das war ein geiles Gefühl. Der harte Schwanz der sich trotzdem so schön zart, weich und warm anfühlt. Er sah mich an und fragte mich ob ich die Pille nehme. Ich hatte zwar noch nie Sex aber meine Mutter hat mir die Pille direkt seit ich 16 Jahre war verschreiben lassen. Man weiß ja nie. Er schien sich über diese Info zu freuen. Ich streichelte meine Innenschenkel und schob sie etwas weiter auseinander. Dann griff er unter mich packte meinen Arsch und zog mich noch näher zu ihm ran. Er sagte zu mir „entspanne dich“…und dabei ließ er seinen großen Schwanz langsam in mich gleiten. Ich hatte Respekt vor diesem großen Ding. Es hat sich jedoch weniger schlimm angefühlt als befüchtet und ich hatte auch kaum Schmerzen als er mein Jungfernhäutchen durchstieß. Er machte sehr langsam und hat Rücksicht auf mich genommen. Ich sagte ihm nach einem Moment wie schön es ist und dass er ruhig fester darf wenn er möchte. Er schien darauf nur gewartet zu haben und er nahm mich dann weiter in der Missionarsstellung durch. Er hat schnell sehr intensiv gestoßen und ich musste dabei laut stöhnen. Er hat mich dann echt hart gefickt. Ein paar Minuten später war es bereits vorbei. Er war in mir gekommen und ich war ganz geschockt wie viel Sperma da aus mir raus lief. Seit diesem Abend treffen wir uns jedes Jahr wieder wenn meine Eltern im Urlaub sind und wir haben Sex. Ich genieße es sehr und hoffe, dass wir vll. doch eine gemeinsame Zukunft haben, auch wenn der Gedanke sehr naiv ist. Durch meine naive Art hatte Martin aber doch überhaupt erst Gefallen an mir gefunden.

Telefonerotik mit unbedarften Mädchen

Dieser paar Nächte im Jahr reichen uns natürlich nicht aus und wir schreiben nicht nur regelmäßig über Whats App sondern haben auch sehr oft Telefonsex wenn er ungestört ist. Er hört mir gerne zu wie ich mich befriedige und bei geilem Telefonsex kann ich ihm doch irgendwie ganz nah sein.  Wenn du auch gerne Telefonsex mit einem naiven Mädchen erleben möchtest freuen wir uns auf deinen Anruf.

*€1.99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2.49 / Min.